SCHILDDRÜSENKRANKHEITEN ORIENTIERTE NATURMEDIZIN AUS WILDWACHSENDEN PFLANZEN

Acidum hydrofluoricum

[protected]

Acidum hydrofluoricum – Flusssäure

Acidum hydrofluoricum wirkt homöopathisch vornehmlich auf Venen, Haut, Lymphdrüsen sowie Knochen und Bindegewebe. Eingesetzt wird es vor allem bei Leiden, die denen ähneln, die durch Säure hervorgerufen werden z.B. Sodbrennen. Bei Sonnenallergien wie der sogenannten „Mallorca Akne“ sowie bei Fußpilz mit Bläschenbildung in warmen Tagen wird Acidum hydrofluoricum häufig erfolgreich eingesetzt. Auch im Frühstadium der Parodontose kann Acidum hydrofluoricum das Zahnfleisch und die Zähne festigen.

ANWENDUNGSGEBIETE

Gastritis
Haarausfall
Hautentzündung
Hautjucken
Hämorrhoiden
Herpes
Juckreiz
Karies
Kopfschmerzen
Krampfadern
Lippenbläschen
Magenschleimhautentzündung
Nagelbettentzündung
Sehnenscheidenentzündung
Sodbrennen
Sonnenallergie
Unterschenkelgeschwür

PHÄNOTYP : Passt vor allem zu Menschen, die schwach berührungsempfindlich sowie optisch dünnhäutig und feingliedrig sind. Ebenso weißt ein selbstsichere Art und Gleichgültigkeit im Wesen darauf hin, dass Acidum hydrofluoricum das richtige Mittel der Wahl ist.

HÄUFIGKEIT : selten eingesetztes Mittel

SUBSTANZART : Säure

GÄNGIGE POTENZEN : D6 bis D12 (Achtung, bis einschließlich D3 verschreibungspflichtig)

– SCHLIMMER : Schwüle, Wein, reizende Mittel

+ BESSER : Säurearme Lebensmittel, Bewegung, Kälte

[/protected]

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

KASFERO ®
Copyright © 2014 KASFERO
UA-50715495-1