SCHILDDRÜSENKRANKHEITEN ORIENTIERTE NATURMEDIZIN AUS WILDWACHSENDEN PFLANZEN

Bellis perennis

[protected]

Bellis perennis – Gänseblümchen

Der homöopathisch mögliche Einsatz von Bellis perennis ist vor allem angezeigt bei Verletzungen durch beispielsweise Stürze, Prellungen, Rückenschmerzen, Atemwegserkrankungen, Hautproblemen sowie bei typisch weiblichen Leiden. Auch bei Schwangerschaftsbeschwerden, Überanstrengung, Verrenkungen und Blutungen kann das Gänseblümchen homöopathisch unterstützend wirken. Es wird vornehmlich in niedrigen Potenzen verabreicht.

ANWENDUNGSGEBIETE

Akne
Angina
Ausschlag
Bauchdeckenschmerz
Beschwerden im Magen-Darm-Trakt
Blähungen
Blinddarmreizung
Bluterguss
Bronchitis
Brustprellung
Darmentzündung
Ekzeme
Erysipel
Furunkel
Gallenblasenentzündung
Gastroenteritis
Gebärmuttersenkung
Gelenkentzündung
Gelenkschmerzen
Gesichtsrose
Gicht
Halsscherzen
Harnröhrenentzündung
Hautprobleme
Hämatome
Knutschflecken
Kopfschmerzen
Krampfadern
Krämpfe
Leberschwäche
Mandelentzündung
Müdigkeit bei Wechseljahren
Mundschleimhautreizung
Muskelkater
Muskelkrämpfe
Muskelschmerzen
Nasenbluten durch Anstrengung
Nervenentzündung
Pickel
Prellung
Prostataentzündung
Quaddeln
Quetschungen
Rheuma
Rhinitis
Rippenprellung
Rückenschmerzen
Rückenverletzungen
Schnupfen
Schürfwunden
Schwellungen
Schwindel
Stoffwechselanregung
Unfallverletzungen
Verletzung der Brustdrüse
Verletzung der Brustwarzen
Verstauchung
Warzen
Wunden
Zahnschmerzen
Zerrungen

PHÄNOTYP : Passt vor allem zu Menschen, die im Zuge ihres Leidens das Gefühl von Zerschlagenheit haben und als seien sie wund und eingequetscht.

HÄUFIGKEIT : häufig eingesetztes Mittel

SUBSTANZART : Heilpflanze

GÄNGIGE POTENZEN : D2 bis D12

– SCHLIMMER : Berührung, nachts, Kälte

+ BESSER : Wärme, Hitze, Druck, Massagen, Zusammenkrümmen, Nahrungsaufnahme

[/protected]

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

KASFERO ®
Copyright © 2014 KASFERO
UA-50715495-1