SCHILDDRÜSENKRANKHEITEN ORIENTIERTE NATURMEDIZIN AUS WILDWACHSENDEN PFLANZEN

Calcium phosphoricum

[protected]

Calcium phosphoricum – Calciumhydrogenphosphat

Calcium phosphoricum wirkt vor allem an Knochen und Zähnen, die stark kalziumhaltig sind. Es wird daher homöopathisch vornehmlich eingesetzt, wenn ein schwacher Knochenbau vorliegt sowie bei Kindern die unter Wachstumsschmerzen leiden und ein verzögertes Zahnwachstum aufweisen. Besonders angezeigt ist der Einsatz zudem bei Osteoporose, Kieferknochenschwund und Zahnprob­lemen im Allgemeinen. Auch bei Leiden des Magen-Darm-Traktes kann es wirksam sein.

ANWENDUNGSGEBIETE

Anämie
Appetitlosigkeit
Arthritis
Blähungen
Blutarmut
Durchfall
Erbrechen
Erschöpfung
kalte Füße
kalte Hände
Knochenbruch
Knochenschmerzen
Koliken
Kopfschmerzen
Menstruationsbeschwerden
Mittelohrentzündung
Morbus Scheuermann
Nervenschwäche
Neurasthenie
Osteoporose
Periodenkrämpfe
Polypen
Rachenmandel­vergrößerung
Rachitis
Rheuma
Rückenschmerzen
saures Aufstoßen
Schul-Kopfschmerzen
schwache Gelenke
schwache Verdauung
Skoliose
Sodbrennen
Verlangen nach Rauchfleisch
Verletzungen der Knochen
Verspätete Menstruation bei Heranwachsenden
Wachstumsschmerzen
Wachstumsstörungen
Wetterfühligkeit
Zahnkaries bei Kindern
Zahnschmerzen
Zahnung

PHÄNOTYP : Passt vor allem zu hochgewachsen, feingliedrigen und schlanken Menschen, die sowohl lebhaft als auch schreckhaft erscheinen können.

HÄUFIGKEIT : häufig eingesetztes Mittel

SUBSTANZART : Mineralsalz

GÄNGIGE POTENZEN : D6 bis D12

– SCHLIMMER : Nachts, Ruhe, Schneeschmelze, Wetterwechsel, feuchtes und kaltes Wetter

+ BESSER : Leichte Bewegung, Sommer, trockenes und warmes Wetter

[/protected]

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

KASFERO ®
Copyright © 2014 KASFERO
UA-50715495-1