SCHILDDRÜSENKRANKHEITEN ORIENTIERTE NATURMEDIZIN AUS WILDWACHSENDEN PFLANZEN

Castor equi.

[protected]

Castor equi. – rudimentärer Daumennagel am Pferdeinnenfuß

Hierbei handelt es sich um einen getrockneten, an der Innenseite des Vorder- und Hinterfußes des Pferdes befindlichen schwarzen Auswuchs. Homöopathisch eingesetzt wirkt Castor equi. vor allem bei nässenden Warzen, bei schrundigen, sehr empfindlichen und entzündeten Brustwarzen, bei geröteten Warzenhöfen sowie bei Steißbeinbeschwerden.

ANWENDUNGSGEBIETE

Schmerzen im Steißbein, entzündete, schrundige, rissige Brustwarzen, Warzen, Mastitis, aufge­sprungene Hände, spröde Fingernägel, Schuppenflechte auf der Zunge, geschwollen, empfindliche Brustwarzen, gerötete Warzenhöfe

PHÄNOTYP : Passt vor allem zu Menschen, die häufig über Unlustiges lachen.

HÄUFIGKEIT : seltener eingesetztes Mittel

SUBSTANZART : Tierbestandteil

GÄNGIGE POTENZEN : D6 bis D12

–  SCHLIMMER : abends

[/protected]

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

KASFERO ®
Copyright © 2014 KASFERO
UA-50715495-1