SCHILDDRÜSENKRANKHEITEN ORIENTIERTE NATURMEDIZIN AUS WILDWACHSENDEN PFLANZEN

Ledum palustre

[protected]

Ledum palustre – Sumpfporst

Bei dem Sumpfporst handelt es sich um eine Sumpfpflanze, die vornehmlich in Nordeuropa und Kanada wächst. Homöopathisch wird Ledum palustre vor allem bei Stichwunden, Insektenstichen, einem blauen Auge, Rheuma und Juckreiz verabreicht. Insbesondere bei fortwährenden Schwellungen ist der Einsatz angezeigt.

ANWENDUNGSGEBIETE

Arthritis
Arthrose
Augenentzündung
Augenverletzung
blaues Auge
Bluterguss
Bluterguss am Auge
Borreliose
erhöhte Harnsäurewerte
Gelenkentzündung
Hämatom
Impfreaktionen
Insektenstiche
Ischias
Juckreiz
kalte Wunden
Keuchhusten
Knochenbrüche
Kreuzschmerzen
Leiden am Bewegungsapparat
Lippenherpes
Lumbago
Mückenstich
Nagelumlauf
Notfallmittel bei Stich- und Bissverletzungen
Prellung
Quetschung
Rheuma
Rheumatischer Formenkreis
Rheumatismus
Rückensteife nach langem Sitzen
Splitterverletzungen
Spritzen und chirurgische Eingriffe
Stich- und Bisswunden
Tierbisse
Veilchen
Verrenkungen
Verstauchung
Wunden
Wundinfektion

PHÄNOTYP : Passt vor allem zu Menschen, die oft verschwitzt, reizbar und ungeduldig sind.

HÄUFIGKEIT : häufig eingesetztes Mittel

SUBSTANZART : Heilpflanze

GÄNGIGE POTENZEN : D2 bis D12

– SCHLIMMER : Nachts, Wein, Wärme, Bettwärme, Alkohol

+ BESSER : Kalte Anwendungen, Kälte, Eis essen

[/protected]

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.

KASFERO ®
Copyright © 2014 KASFERO
UA-50715495-1